AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

5. Akademie seit 2012 in Hameln

30.06.2016

Am Dienstagmorgen standen die Kinder aufgeregt vor dem Albert-Einstein-Gymnasium. Sie hatten sich vorab zur Plant-for-the-Planet Akademie angemeldet. Keiner wollte den Beginn der Veranstaltung verpassen. Insgesamt kamen 62 Kinder zur Akademie nach Hameln.

Diese Akademie wird durch das Engagement der Hamelner Lokalgruppe der Jugendinitiative „KliMotion –JugendKlimaAktionen“, der Klimaschutzagentur Weserbergland sowie der Ragolds GmbH ermöglicht. Vor Ort wurden Die Kinder durch das Team der „KliMotion besten versorgt und betreut.

Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen HelferInnen und UnterstützerInnen, die Programmdurchführung, Räumlichkeiten, Technik, Verpflegung, Pflanzaktion und vieles mehr ermöglichten.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Kennenlernspiel, richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auf die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit. „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ – der Eingangsvortrag hatte es in sich: Quellen von CO2, Treibhauseffekt, Fotosynthese, Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit. Nur gut, dass diese Themen von Gleichaltrigen kindgerecht präsentiert wurden. In der anschließenden Fragerunde hatten die Kinder Gelegenheit alle Unklarheiten zu beseitigen.

Nach einer kurzen Pause mit kleiner Stärkung hatten die Kinde die Gelegenheit sich noch besser durch verschiedenen Gruppenspiele kennen zu lerne und den Tag gemeinsam zu verbringen.

Nach dem Mittagessen in der Mensa vom ViKILu wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt, um beim Weltspiel etwas über globale Verteilung und Gerechtigkeit zu erfahren. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt. Die Kinder ließen es sich am Ende nicht nehmen, Luftballons und die Bonbons gerecht unter den Spielfiguren aufzuteilen. Schließlich muss der CO2-Ausstoß und der Wohlstand gerecht verteilt werden – allen Menschen steht das gleiche Recht zu.

Danach übten die Kinder in Rhetorikgruppen das Aufbereiten und Präsentieren von kurzen Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Gegenseitig gaben sie sich Tipps um es beim nächsten Mal besser zu machen.

Anschließend stärken sich die Kinder mit einem Snack und erhielten spannende und wichtige Infos zu den Themen umweltbewusste Ernährung, erneuerbare Energien und E-Mobilität. Bei der Abschlussveranstaltung präsentieren einige Kinder die verkürzte Version des Akademie-Vortrags vor Familien, Freunden und Kollegen.

Nach einem langen ereignisreichen und freudigen Tag erhielten die Teilnehmer zum Abschluss von Bürgermeisterin Sylke Keil endlich ihre Urkunde, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet. Ein interessanter Tag ging damit zu Ende. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.

Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für diesen wunderbaren Akademie-Tag.

Weitere Fotos findet Ihr im Flickr Album

Zurück