AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Unterhaching, 13. November 2010

13.11.2010

Als ich am 13.11.10 zur Plant-for-the-Planet Akademie fuhr, hatte ich keine Ahnung, was mich erwarten würde. Ich wusste nicht, was unter einem "Weltspiel" oder einem "World Café" zu verstehen ist, hatte noch nie eine Weißtanne gepflanzt und wusste noch nichts genaues über Rhetorik, doch nach der Akademie hatte ich eine Menge über diese Sachen gelernt: Es waren 39 Kinder da, und nach der Begrüßung machten wir erstmal eine kleine Vorstellungsrunde, um uns besser kennen zu lernen.

Alina, Moritz und Marco eröffneten die Akademie mit einem Klimavortrag, in der sie den Kinder viel Wissenswertes zu den Ursachen und Folgen des Klimawandels erzählen. Sie nannten viele aktuelle Beipsiele aus den Medien wie beispielsweise die Waldbrände in Russland oder die Überflutung in Pakistan. Wir hörten besonders gespannt zu, als die drei von ihrem Engagement bei der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet erzählten und was sie schon alles mit dieser jungen Stiftung erlebt und bewegt haben.

Auch ein ganz besonderer Gast war auf der Akademie in Unterhaching dabei. Felix Finkbeiner, der junge Initiator der Schülerinitiative. Am Nachmittag er uns ein wenig von sich, der Gründungsgeschichte und den weiteren Zielen von der jungen Kinderstiftung erzählt. Am Vorbild von Felix' übten wir uns anschließend in der Kunst des Redens.

 

Dem Motto folgend "Stop talking. Start planting" ging es auch sogleich in den Stadtwald von Taufkirchen. Hier pflanzten wir unter der fachlichen Anweisung des Försters 300 Weißtannen. Sehr behutsam setzten wir die kleinen Setzlingen in die Erde. Das Pflanzen war schon ziemlich anstrengend, aber hat uns trotzdem allen sehr viel Spaß bereitet.

Da wir schon ein bisschen erschöpft waren, legten wir nach getaner Arbeit eine kurze Kuchenpause ein. Nach der Tat sollten aber auch konkrete Ideen folgen. So arbeiten wir gemeinsam Konzepte für folgende Aktionen und Projekte in Unterhaching aus. Geplant ist, einen Vortrag in der Schule zu halten, einen Spendenlauf zu organisieren und Recycling-Papier in der Schule durchzusetzen.

Zu guter Letzt stellten wir unsere Ideen unseren Eltern und Lehrern vor. Feierlich ernannten uns Felix und Alina uns zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt.

~ Bericht von Hannah V. ~

 

Zurück