AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Münchberg, 16. Juli 2011

16.07.2011

Der Tag im Gymnasium Münchberg begann mit Sonnenschein – beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Plant-for-the-Planet Akademie. Im großen lichtdurchfluteten Eingangsbereich des Gymnasiums Münchber nahmen 31 Kinder aus 13 Schulen Platz, um den Vortrag der fünf bereits ausgebildeten Boschafter für Klimagerechtigkeit aus Bayreuth zu hören. „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ – mal gucken, was dahinter steckt…

Das Weltspiel, bei dem es um Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß geht, wurde natürlich draußen auf dem Schulhof gespielt. Alle Kinder diskutierten eifrig, auf welche Kontinente die meisten Spielfiguren (Weltbevölkerung), Bonbons (Wohlstand) und Luftballons (CO2-Ausstoß) gelegt werden müssten. Emsig wurde hin- und hergeschoben bis schließlich ein Kompromiss gefunden war. Dass z.B. der Wohlstand in der Realität nicht gerecht auf der Welt verteilt ist, wurde allen Beteiligten schnell klar.

Nach der frisch vom Küchenteam zubereiteten Lasagne hatten sich die Kinder eine Verschnaufpause verdient. Beim Film „Der Mann, der Bäume pflanzte“ konnten sie Energie für die darauf folgende Pflanzaktion sammeln.

Zusammen mit dem Bürgermeister Herrn Fein und Vertretern der Sparkasse Hochfranken, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Münchberg sowie der Waldbesitzervereinigung Hof/Naila e.V. , welche die Akademie unterstützt und initiiert hatten,  setzten die Kinder eine große Buche an ihren neuen Platz.

Die Anwesenheit der „Prominenz“ wurde von den Kindern genutzt, um zahlreiche Fotos für die Kampagne „Stop Talking. Start Planting“ zu schießen, bevor sie beim Tauziehen ihre Kräfte beweisen konnten.

Zurück im Gymnasium Münchberg übten sich  die Kinder im Vortragen eines kurzen Textes. Sie bekamen Feedback von den anderen Teilnehmern, über das, was sie gut gemacht hatten und was sie beim nächsten Vortrag besser machen könnten.

Im World Café erarbeiteten die Kinder gemeinsam, wie sie sich auf verschiedene Art und Weise für Plant-for-the-Planet engagieren können. Richtig konkret wurde es danach in der Arbeit in Schulgruppen. Hier sollten die vorher allgemein gesammelten Ideen für die eigene Schule zurechtgeschneidert werden – Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?

Die Ergebnisse der Arbeit in Schulgruppen wurden neben einer verkürzten Version des Eingangs-Vortrags zum Abschluss der Akademie Familie und Freunden präsentiert.

Nach einem langen ereignisreichen Tag erhielten alle Teilnehmer endlich ihre Urkunde, die sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet sowie eine große Botschaftertasche gefüllt mit vielen Materialien zur weiteren Bearbeitung des Themas Klimakrise.

Mit in der Tasche war auch eine Einladung zur zusätzlichen großen Pflanzaktion am 22. Oktober 2011. Um 09:00 Uhr sind alle neuen Botschafter, Eltern, Geschwister und Freunde eingeladen, sich an den „Bunten Bäumen“ an der B15, nähe Autobahnausfahrt Hof West zu treffen. Zusammen viele kleine Bäume pflanzen und sich bei einer gemeinsamen Brotzeit stärken – das hört sich doch nach einer super Aktion an!

 

Zurück