AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Mersch (Luxemburg), 30. März 2012

30.03.2012

Am 30. März kamen 82 Kinder zur ersten Plant-for-the-Planet Akademie in Luxemburg in das Mierscher Kulturhaus. Gemeinsam lernten sie eine Menge zu den Themen Klimawandel, Klimakrise, Weltbürgertum und globale Verteilungsgerechtigkeit. Sie erfuhren, wie sie selbst aktiv werden können, pflanzten ihre ersten  Bäume und entwickelten eigene Projekte.

Nach der Begrüßung, bei der jedes Kind eine Walderlebnistüte geschenkt bekam, richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auf die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit Patrick und Larissa aus Belgien. Die beiden präsentierten den Kindern den Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ und beantworteten danach geduldig alle Fragen zu CO2, dem Treibhauseffekt und Plant-for-the-Planet

Nach einigen Bewegungsspielen ging mit dem Weltspiel weiter. Die Kinder diskutierten dabei Gruppen über die globale Verteilung der Weltbevölkerung, des Wohlstandes sowie des CO2-Ausstoßes. Dabei wurden eifrig Spielfiguren, Bonbons und Luftballons auf einer Weltkarte verteilt und gegenüber gestellt. Die Kinder deckten die ungleiche Verteilung auf und erläuterten, dass die Lebensbedingungen auf den verschiedenen Kontinenten sehr unterschiedlich sind. Alle waren sich einig, dass wir die Verhältnisse auf der Erde gerechter gestalten müssen und unseren CO2-Ausstoß drastisch reduzieren müssen bzw. dafür bezahlen sollten, wenn jemand mehr CO2 ausstoßen möchte. Schließlich sind alle Menschen auf der Erde gleich und haben dieselben Rechte und Pflichten.

Nach dem Weltspiel guckten sich die Kinder dann den Film „Der Mann, der Bäume pflanzte“ an. Danach ging es weiter zum Mittagessen, dass sich die Teilnehmer nach dem intensiven Vormittagsprogramm redlich verdient hatten. Hierzu ging es mit dem Bus ins Blindenzentrum Mersch, wo ein Dreigängemenü (!) serviert wurde.

Schließlich konnten die Kinder selbst ihre ersten Schritte tun und starteten die Pflanzaktion. Unter Aufsicht eines Försters und unter intensiver Begleitung der örtlichen Presse und sogar des luxemburgischen Fernsehens wurden ca. 80 Bäume gepflanzt.

Zurück im Kulturzentrum gab es eine gesunde Obststärkung. Im anschließenden World Café beschäftigten sich die Kinder u.a. mit folgenden Fragen: „Wie motivieren wir die Erwachsenen, Freunde und Mitschüler?“, „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“. Nachdem alle die Möglichkeit hatten, ihre Gedanken und Ideen zu der jeweiligen Frage zu sammeln, ging es an die Arbeit in Schulgruppen. Hier wurden aus den zuvor allgemein gesammelten Ideen eigene Schulprojekte entwickelt.

Schließlich startete die Abschlussveranstaltung. Der Vortragsraum war gut gefüllt und die Kinder freuten sich sehr über das große Interesse. Eine kleine Gruppe der Teilnehmer präsentierten stellvertretend für alle Kinder den Erwachsenen einen Vortrag zu Plant-for-the-Planet und den Ursachen und Hintergründen der Klimakrise und ernteten großen Beifall. Auch der Bürgermeister und Mitglieder des Gemeinderates waren anwesend. Nach einem langen ereignisreichen Tag wurden dann alle Teilnehmer der Akademie durch das Überreichen der Urkunden feierlich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten ihre Botschaftertaschen.

Plant-for-the-Planet bedankt sich sehr herzlich bei allen Unterstützern für die gute Zusammenarbeit und den sehr schönen Akademie-Tag in Mersch! Vielen lieben Dank an Electris (insbesondere an Simone und Martin), Jean-Marie Klein und das Team vom Mierscher Kulturhaus.

Fotos von der Akademie kannst Du hier Ansehen und Downloaden:

Zurück