AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Dem Streik getrotzt

20.11.2014

Der Bahnstreik legte zwar einige Teile Hamburgs lahm und war vor allem für diejenigen, die eine weite Strecke zurücklegen mussten eine Hürde, dennoch schafften es 39 gut gelaunte Kinder aus 12 verschiedenen Schulen früh am Samstagmorgen, den 8. November um 9 Uhr in die Aula der Stadtteilschule Bramfeld.

Diese Akademie in Bramfeld wurde durch das Engagement der Kaufland Stiftung & Co.KG sowie der STS Bramfeld ermöglicht. Durch ihr Engagement konnte dieser tolle Akademie-Tag erst stattfinden und sogar die Auszubildenden von Kaufland ließen sich diesen Tag nicht entgehen.

Image

Die Akademie begann mit einer kurzen Begrüßung von Frau Fahlbusch, Lehrerin an der STS Bramfeld und Hauptorganisatorin vor Ort. Da noch nicht alle Kinder ganz wach waren, kam das „Pferderennen" gerade gelegen. Danach konnten die Kinder ruhig sitzen und mit Spannung dem Botschafter für Klimagerechtigkeit und Mentor Johannes bei seinem Vortrag zuhören. Er erklärte unter anderem was der Klimawandel ist und was CO2 mit dem Treibhauseffekt zu tun hat.

Gestärkt mit leckeren Brötchen, machten wir uns auf den Weg zum Weltspiel. Wir haben die Verteilung von CO2 Ausstoß, Bevölkerung und Wohlstand der jeweiligen Kontinente diskutiert und erkannten im Zusammenhang die globale Ungerechtigkeit. Zur Veranschaulichung schoben die Kinder eifrig Spielfiguren, Bonbons und Luftballons auf der Weltkarte umher. Alle Kinder waren sich einig: Das kann so nicht weitergehen, die Verhältnisse auf der Erde müssen gerechter gestaltet werden und in Hinblick auf den Klimawandel muss unser CO2-Ausstoß reduziert werden. Schließlich sind alle Menschen auf der Erde gleich und jeder soll die gleichen Rechte, Pflichten und Möglichkeiten haben.

Image

Im Anschluss haben wir uns der Rhetorik, der Kunst des Redens, gewidmet. Nach der anfänglichen Besprechung, darüber wie man eigentlich einen guten Vortrag hält und wie man richtig Feedback gibt, durfte jedes Kind anhand einer Folie aus dem Vortrag seine eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Nach so viel Nahrung für den Kopf, gab es dann auch etwas für den Bauch. Alle Kinder freuten sich über das leckere Mittagessen. Die leckeren Nudeln mit Tomatensauce haben nicht nur den Kindern geschmeckt.
So gestärkt machten wir uns auf dem Weg zur Planzaktion, die durch das Projekt „Naturerlebnispfad-Alraune" unterstützt wurde. Auf uns warteten eine Kastanie, eine Zierbirne, eine wintergrüne Eiche sowie ca. 40 Gehölze für die Knickbepflanzung, die auf dem Naturlehrpfad in Schulnähe gepflanzt werden sollten. Nach der kurzen Einweisung durch Frau Kniep vom „Ausbildungszentrum Garten und Landschaftsbau", wurde nicht mehr viel geredet sondern um die Wette gepflanzt. Nach einer guten Stunde waren alle Bäume ordnungsgemäß gepflanzt, was den Enthusiasmus und die Teamfähigkeit der Kinder wiederspiegelte.

Image

Nach dem Gruppenfoto ging es dann wieder rein um uns erneut den Bauch vollzuschlagen. Diesmal mit Kuchen und Obst. Im anschließenden World Café bearbeiteten die Kinder gemeinsam an vier Stationen die gestellten Fragen "wie motivieren wir die Erwachsenen?", "Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?", "Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?" und "Wie organisieren wir eine Pflanzparty?". Alle hatten die Möglichkeit ihre Gedanken und Ideen aufs Papier zu bringen.


Schließlich startete die Abschlussveranstaltung bei der die Kinder den Erwachsenen den Akademietag präsentierten. Eine kleine Gruppe der Teilnehmer präsentierte stellvertretend für alle Kinder den Erwachsenen den Vortrag "Jetzt retten wir Kinder die Welt". Alle Erwachsenen konnten noch einiges lernen, und dafür gab es großen Beifall.

Zurück