AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet bundesweit aktiv!

08.05.2009

Augsburg - Clara wird aktiv und die Reischlesche Wirtschaftsschule löst ihr Pflanzversprechen ein

Obwohl der Start des Projekts 100.000 Bäume für Augsburg erst im Herbst geplant ist, laufen die Vorbereitungen auf vollen Touren: Clara (11), die Plant-for-the-Planet bei der Kinderakademie in Tutzing kennen lernte, ist dabei, andere Augsburger Kinder zu motivieren, gemeinsam 100.000 Bäume zu pflanzen.

Unterstützt wird sie dabei von der Lokalen Agenda 21 und dem Forstamt Augsburg. Im November soll es neben zahlreichen Pflanzaktionen auch eine Plant-for-the-Planet - Akademie in der Nähe von Augsburg geben.

Wer bei den Vorbereitungen helfen möchte, kann sich bei Miriam Lakemann melden, dasselbe gilt für Schulen, die Pflanzaktionen durchführen möchten.

Ein bisschen älter sind die Schüler, die am 2. April 500 Bäume zwischen Inningen und Bergheim an der Wertach pflanzten. Die Aktion war eine Kooperation der Reischleschen Wirtschaftsschule Augsburg und des Autohauses Strobel. Neben den Bäumen, die hier in die Erde gebracht wurden, werden 3.800 weitere mit Kooperationspartnern von Plant-for-the-Planet in Ländern des Südens gepflanzt. Das nötigen Geld dafür (1 Euro = ! Baum) wurde in Sammlungen aufgebracht.

Auch diese Aktion wurde vom Forstamt begleitet. Die ca. 60 tatkräftigen Helfer wurden von der Firma Creative Catering Stransky +Treutler verköstigt.


Hamburg - Schülerkammer und HSV-Handball Jugend pflanzen am Tag des Baumes

Gemeinsam mit Anja Hajduk, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt und Schirmherrin des Projektes der SchülerInnenkammer Hamburg, pflanzten die Vorstandsvertreter der Kammer die schon gut 4m große Felsenbirne.

"Mit dem heutigen Tag startet unsere Pflanzaktion, bei der sich alle Schulen Hamburgs ganz einfach bei uns anmelden können und entweder selber aktiv Bäume pflanzen oder beispielsweise durch Sponsored Walks Geld sammeln, um in Namibia und Ecuador Baumpflanzungen zu realisieren", berichtet Konstantin Timm. "Jede Aktionsschule erhält sogar einen skh Baum für ihr Schulgelände", ergänzt Dirk Hagmaier.

Der Landesvorstand der skhEin nächster Schritt der skh ist die Planung einer Plant-for-the-Planet Akademie im Mai, in der Kinder zwischen und 10 und 16 Jahren zu Klimabotschaftern ausgebildet werden und selbst als Referenten an ihren Schulen tätig werden. "Unser großes Ziel ist es, Klimabildung vor allem an Schulen endlich groß zu Schreiben. Mit unserer Aktion wollen wir ein deutliches Zeichen setzten, dass wenn wir SchülerInnen Verantwortung übernehmen können, es Wirtschaft, Politik und die Gesellschaft auch können muss", erläutert Frederic Rupprecht weiter.

Weitere 250 Bäume wurden am selben Tag von der HSV Handball Jugend in Kooperation mit dem Bezirksamt Altona und dem Autohaus Dello gepflanzt.

 

 

Hierscheid - Kinder der Kita Hierscheid pflanzen gemeinsam mit Umweltminister Mörsdorf

Minister Mörsdorf und Pflanzerin

Eifrig haben am 22.04.09 die Kinder der Kindertagesstätte Hierscheid gemeinsam mit dem saarländischen Umweltminister Stefan Mörsdorf und dem Eppelborner Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz eine Ackerfläche nördlich von Hierscheid mit heimischen Laubbäumen bepflanzt.

Hintergrund der Aktion ist die Kampagne von Plant-for-the-Planet und das Aufforstungsprogramm des saarländischen Umweltministeriums.

Die Kleinen gingen mit Hilfe von Forstwirtazubis ans Werk. Schließlich hat ihre Kita gemeinsam mit dem saarländischen Umweltministerium, dem Saarforst und dem Toyota Autohaus Klein in Saarlouis die Patenschaft für dieses Projekt angenommen, bei dem es gilt, 7000 Bäume auf einem Hektar Fläche zu pflanzen.

 

 

 

Lesen Sie mehr in der Saarbrücker Zeitung vom 29.04.2009

Traunstein - Pflanzaktion der Franz-von-Kohlbrenner-Hauptschule Traunstein

Schon lange war der Leiterin der AG Schulgarten Frau Claudia Moser der Drahtzaun entlang des Schulhofs ein Dorn im Auge.

Im Rahmen eines am diesjährigen Tag der Offenen Tür gestarteten Projektes wurde am Freitag, den 24.04.09, zugleich auch Tag des Baumes, endlich dort lebendiges Grün angepflanzt. Ganz besonderes Glück hatte die Schulgartengruppe, sagte doch Schülervater Herr Christian Puchstein, Mitarbeiter der gleichnamigen Landschaftsgärtnerei in Gollenshausen, spontan seine Hilfe zu. Wie selbstverständlich stellte das Unternehmen einen ganzen Tag einen LKW voll mit Erde und Pflanzen, sein komplettes Know-how und die nötigen Gerätschaften zur Verfügung.

Und dann ging es los: Mit großer Begeisterung legten sich die 12 Schulgartenkinder, die extra dafür vom Unterricht freigestellt waren, mächtig ins Zeug. Sie gruben unter fachlicher Anleitung von Christian Puchstein Löcher entlang des Schulzaunes, setzten die vielen Büsche und Sträucher, füllten Erde nach und wässerten schließlich die neuen Pflanzen. Welchen wunderbaren Beitrag zur Verschönerung des Pausengeländes sie damit geleistet hatten, bestaunten sie nach Beendigung der nicht gerade leichten und schmutzfreien Arbeit zusammen mit Rektor Hubert Schmid, der allen Beteiligten aufs Herzlichste seinen Dank aussprach. Der Förderverein bedankte sich bei der Fa. Puchstein für die großzügige Spende aller benötigten Pflanzen. Die Kohlbrennerschule blickt nun stolz auf ein weiteres Stück Grün. Und die Schulgartengruppe plant nach dieser gelungenen Aktion bereits weitere Verschönerungsmaßnahmen in und um das Schulhaus!

Zurück