AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Schüler AG organisiert Akademie

24.09.2015

Schon früh morgens um halb 9 kamen die ersten Kinder zum Jugendzentrum „Mühle“ in Bad Segeberg, welches den Namen nicht ohne Grund trägt: es befindet sich wirklich in einer alten Mühle. Heute sollte hier die Plant-for-the-Planet Akademie stattfinden, auf die sich alle Anwesenden schon lange freuten. So war der Andrang groß und bald waren alle 40 Kinder von insgesamt  12 Schulen angekommen.

Der Tag wurde von der Plant-for-the-Planet Schüler AG des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg organisiert, die das ehrgeizige Ziel hatten eine eigene Akademie auf die Beine zu stellen. Ein voller Erfolg! Durch die gemeinsame Arbeit, auch mit vielen kleineren Sponsoren, wurde dies ermöglicht.

Ein tolles Team mit vielen engagierten Helfern kümmerte sich um das Wohl der Kinder, wir hatten tolle Räumlichkeiten mit professioneller technischer Unterstützung, sodass wir unser Programm mühelos in die Tat umsetzen konnten. Als Verpflegung, natürlich nicht zu vergessen, wurden liebevoll leckere Brötchen zum Frühstück geschmiert.

Nachdem die ersten Begrüßungsworte gesprochen waren und wir uns mit lustigen Spielen kennengelernt haben, war es auch schon Zeit für den erste Programmpunkt: Mit dem Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ lernten die Kinder von anderen Kindern was es eigentlich mit der Klimakrise auf sich hat. Was ist eigentlich CO2? Oder der Treibhauseffekt? Wie funktioniert die Fotosynthese? All diese Fragen wurden verständlich beantwortet. Und natürlich ging es auch um Plant-für-the-Planet, um unsere Entstehung, Ziele und Visionen. Die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit Randi und Kari, aus der Schüler AG des STG, ließen keine Fragen offen und so hatten die Kinder einen guten ersten Einblick in die Thematik und fingen an sich auch untereinander auszutauschen.

Nach einer kleinen Stärkung mit Obst und Brötchen ging es weiter. In 4 kleineren Gruppen spielten wir das Weltspiel, ein Spiel um die grundlegenden Fragen zu klären: Wo leben am meisten Menschen? Wo herrscht Wohlstand? Wo wird viel CO2 ausgestoßen? Schnell wurde mithilfe von Spielfiguren, Bonbons und Luftballons klar, dass die Verteilung ungerecht ist. So wurde unter den Kindern heftig diskutiert und mögliche Lösungen dieses zu ändern besprochen, denn in einem Punkt waren sich alle einig – Jedem Menschen steht das gleiche Recht zu.

So war es natürlich klar, dass wir mit unserem Anliegen möglichst viele Menschen erreichen müssen. Im Rhetoriktraining lernten die Kinder was einen guten Vortrag ausmacht, was Mimik und Gestik bewirken können und setzten dies mit kleinen Textpassagen vor den Kleingruppen auch sofort in die Tat um. Es wurde viel untereinander gelobt, aber auch Verbesserungstipps wurden ausgesprochen.

Dank der tatkräftigen Helfer wurde uns ein leckeres Mittagessen serviert. Nach Nudeln mit Tomatensoße und einem Donut als Nachtisch waren alle wieder gestärkt und es wurde sich in einer kurzen Pause richtig ausgetobt.

Doch bevor es an das Pflanzen ging, sollten die Kinder noch einmal Revue passieren lassen was sie den Tag über gelernt hatten und sich ihren eigenen persönlichen Wunsch für die Welt und vor allem natürlich die Umwelt überlegen - einen „Klimawunsch“ sozusagen. Jeder bekam mehrere bunte Kärtchen und schrieb seinen Wunsch auf. Dann wurden sich auch schon die Schaufeln geschnappt und es ging hinaus in den Vorgarten des Jugendzentrums, dort wurden die zwei Bäume schon in ihre Löcher gelassen, eine Magnolie und eine Mistel, beide schon weit über 2 Meter groß. Jedes Kind durfte ein paar Schippen voll Sand in die Löcher schaufeln bis der Baum gut eingebuddelt war, das Highlight waren natürlich die bunten Wunschkarten. Alle Wünsche wurden an die Bäume gehängt, welche dem trüben Wetter entgegen leuchteten.

Zurück im großen Raum, schauten wir uns den Film „Der Mann der Bäume pflanzte“ an und sprachen danach was der Film in uns ausgelöst hat. Die Nachricht war danach jedem klar: Auch ein einzelner Mensch kann viel erreichen, wenn er nur ganz fest daran glaubt.

Nach einer Kuchenpause mit viel leckerem Kuchen, Berlinern, Kränzen und allem was das süße Herz begehrt ging es auch schon weiter. Während einige Kinder den Abendvortrag für die Eltern vorbereiteten, ging es für die Anderen mit dem Programmpunkt „World Café“ weiter. Es wurde sich in Zirkelarbeit ausgetauscht über die Fragen – Wie kann ich Erwachsene aber auch Gleichaltrige motivieren und informieren? Wie organisiere ich überhaupt eine Pflanzaktion? Und wie erreiche ich, dass Medien über uns berichten?

Danach konnten die Kinder sich nicht mehr halten, die Köpfe sprudelten vor ersten eigenen Ideen, welche natürlich sofort zu Papier gebracht werden sollten. In Schulgruppen wurde geplant und diskutiert mit dem Leitfaden der 3 W’s. WER übernimmt welche Aufgaben? WANN oder bis wann? WAS für eine Aktion soll es sein? Es sind tolle Plakate entstanden.

Und so war der Tag auch schon fast zu Ende, aber nur fast. Nun war es natürlich an der Zeit zu präsentieren was wir den ganzen Tag gemacht hatten. Familie und Freunde füllten den großen Raum und waren schon gespannt. Einige Kinder präsentieren den Abschlussvortrag und es wurden einige Schulgruppen Projekte vorgestellt.

Und so war auch schon der letzte Programmpunkt an der Reihe. Die Klimabotschafterinnen Randi und Kari überreichten allen 40 Kindern endlich ihre Urkunden, hiermit waren sie auch Botschafter für Klimagerechtigkeit - jetzt kann es losgehen!

Mit neuem Wissen, vielen Ideen in den Köpfen und auch einer Botschafter-Tasche gefüllt mit Büchern und einer Tafel „Die Gute Schokolade“ ging es nach einem ereignisreichen Tag nach Hause. Die Kinder haben Tolles geleistet an diesem Tag.

Wir, das Team von Plant-for-the-Planet, bedanken uns für den tollen Akademie Tag, bei allen Beteiligten, besonderen Dank an das Team rund um die Schüler AG des Städtischen Gymnasiums Bad Segeberg, die mit ihrem Engagement Großes auf die Beine gestellt haben.

Ebenso bedanken wir uns bei dem Jugendzentrum „Mühle“, der JugendAkademie Segeberg, der WZV, der Sparkasse Südholstein sowie der Sweet Tec GmbH, welche diese Plant-for-the-Planet Akademie ermöglicht haben.

Auf die symbolische Baumpflanzaktion auf dieser Akademie, folgt eine größere Pflanzaktion Anfang November. Jeder ist herzlich eingeladen, organisiert und durchgeführt wird diese ebenso von der Schüler AG des STG.

Weitere Fotos gibt es auf Flickr.

Zurück