AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Akademie im Waldinformationszentrum Warburg

17.11.2016

Am 12.11.2016 fand die die erste Akademie im Waldinformationszentrum Warburg mit 36 Kindern statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Moderatoren von Plant-for-the-Planet (Judith, Carolin und Jule) und Martina Krog ging es schon direkt los.

Der bereits ausgebildete Botschafter Lucian gab sein Wissen im Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ weiter. Kindgerecht wurden Themen, wie Quellen von CO2, Treibhauseffekt, Fotosynthese, Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit präsentiert. Dabei und danach diskutierten die Kinder die Themen und konnten noch alle Fragen klären.

Nach einer kurzen Frühstückspause mit Käsebroten, Gemüse und Obst, gingen wir mit neuer Energie im Weltspiel der Frage nach: Wie sind Menschen, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf der Welt verteilt? Auf einer großen Weltkarte wurden erst Spielfiguren als Verbildlichung von der Weltbevölkerung, dann Bonbons als Symbol für den Wohlstand verteilt und zuletzt verdeutlichten Luftballons die Verteilung vom CO2-Ausstoß. Die Kinder stellten schnell fest, dass die Verteilung ziemlich ungerecht ist: Der reichere Norden stößt das meiste CO2 aus; unter den Folgen des Klimawandels hat jedoch stark der ärmere Süden zu leiden.

Im Rhetoriktraining wurden in Kleingruppen die wichtigsten Punkte für eine gute Präsentation festgehalten. Mit Folien aus dem Vortrag am Morgen probierten die Kinder direkt aus, wie es ist vor eine Gruppe etwas vorzustellen. Mit abgesprochen Regeln gaben sie sich gegenseitig Feedback, Tipps wie es nächstes mal noch besser werden kann.

Nachdem sich alle mit Spagetti mit Tomatensauce gestärkt hatten, ging es bei kalten Temperaturen nach draußen. Jetzt hieß es „stop talking. start planting!“ Gemeinsam fuhren wir mit Förstern in den nahe gelegenen Forst. In Teams wurde uns erklärt, wie die kleinen Setzlinge zu pflanzen seien. Insgesamt pflanzten wir 152 Buchen und Tannen, die den veränderten Klimabedingungen in Zukunft besser standhalten können. So habe wir zur Langlebigkeit des Waldes beigetragen.

Nach getaner Arbeit gab es Kuchen, Äpfe und warmen Kakao. Zum Abschluss des Tages bereiteten ein Teil der Kinder gemeinsam mit Judith den Abendvortrag vor den Eltern vor. Die Anderen überlegten im World Cafe z.B.: „Wie können wir Erwachsene motivieren?“ oder „Wie organisiere ich eine Pflanzparty?“ Schlussendlich blieb die Frage: Wie wollen wir aktiv werden, wenn die Akademie vorbei ist? Lieber einen eine einen Stand mit der Guten Schokolade machen, einen Vortrag vor der Klasse halten (und wenn der gut wird vor der ganzen Schule), eine Pflanzparty organisieren oder doch lieber Vogelhäuser bauen?

Diese Ergebnisse wurden dann, neben der verkürzten Version des Akademie-Vortrags, in der Abendveranstaltung den anwesenden Eltern und Freunden präsentiert. Alle Kinder ernteten für ihre Ideen und den Vortrag großen Applaus. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.

Nach einem erlebnisreichen und freudigen Tag übergab Herr Schumacher (Kreisdirektor Höxter) allen 36 Teilnehmern zum Abschluss ihre Urkunden, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnen. Ein interessanter Tag ging damit zu Ende. Neben den vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen, nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter eine Tasche mit vielen Büchern, Informationen sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause.

Wir danken besonders unseren Helfern am Akademietag (u.a. Martina Krog, Nicolas Witschorek und Jan Preller) und den Organisatoren: dem Kreis Höxter, dem Regionalforstamt Hochstift und dem Landesbetrieb Wald und Holz. Ebenso danken wir den Sponsoren: Möbelwerke A. Decker GmbH, Brauns-Heitmann GmbH und Co.KG, der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, Innogy SE Essen, der Klas-Deilmann GmbH und dem Förderverein Regionale Bioenergie.

Weitere Fotos vom Akademie-Tag sind hier zu finden.

Zurück