AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Akademie in Deutschlands größter Bratwurst

08.11.2018

Früh am Morgen, bei äußerst kühlen 3 Grad Außentemperatur, wagten sich 28 Kinder zur Plant-for-the-Planet Akademie nach Holzhausen, die dank der Firma BORN und des 1. Deutschen Bratwurstmuseums in Holzhausen stattfinden konnte. Ebenso danken wir allen Helfern und Betreuern vor Ort, die diese Akademie so lebendig und erfolgreich machten. Die Teilnehmer der 3. bis 8. Klassen kamen aus 16 verschiedenen Schulen.

Um 9:00 Uhr wurde die Akademie durch Moderator Julius Karge eröffnet. Nach ein paar kurzen Hinweisen auf Verhaltensregeln, den Tagesablauf und die Co-Moderatoren Josi Anger und Moritz Junge, ging es zu dem ersten Programmpunkt des Tages. Die bereits ausgebildeten Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit Charlotte P., Charlotte K. und Mara brachten den Kindern die Themen Klimakrise, Klimagerechtigkeit und die Möglichkeiten, etwas für eine saubere und faire Zukunft zu unternehmen, näher. Alle drei haben dies sehr gut gemacht und Chralotte und Mara stellten noch ihren Club vor, den sie selbst gegründet haben und welche Pläne für die Zukunft vorhanden sind.

Nach einer kurzen Stärkung ging es zum Weltspiel: in drei Kleingruppen wurden die Punkte Weltbevölkerung, Verteilung von Geld und dem Ausstoß von Kohlenstoffdioxid näher behandelt. Schnell wurde eine große Ungerechtigkeit erkannt.

Direkt im Anschluss an das Weltspiel ging es ins sogenannte Rhetorik-Training. Die Folien, die die Kinder bereits im Eingangs-Vortrag gehört hatten, wurden verteilt, sodass jeder eine andere Folie in der Hand hielt. Bevor die Kinder die Folie einstudierten, um diese dann vorzustellen, wurde noch kurz der Begriff Rhetorik geklärt, welcher aus dem Griechischen stammt und so viel wie Redekunst bedeutet. Jedes Kind stellte seine Folie nach den altbekannten Regeln, nicht ablesen, Blickkontakt zum Publikum und deutlich Sprechen vor. Als Belohnung ging es danach für alle zum Mittagessen; es gab leckere Nudeln mit Tomatensoße.

Im Anschluss an das Mittagessen setzten die 28 Kinder 20 neue Obstbäume auf dem Gelände des Bratwurstmuseums mit vereinten Kräften in die Erde. Trotz der niedrigen Temperaturen und einem recht starken Wind hatten alle Spaß beim Pflanzen und genossen dies sichtlich.

Bei der anschließenden Kuchenpause wurde jeder noch einmal gestärkt und auf den letzten Teil des Tages, das World Café eingestimmt.

Während eine Gruppe den Vortrag vom Morgen vorbereitete, um diesen den Eltern zu präsentieren, beschäftigten sich die anderen zuerst mit den Fragen: „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“, „Wie erreichen wir die Medien?“ „Wir motivieren wir die Erwachsenen?“ und „Wie organisiere ich eine Pflanzparty?“ und planten im Anschluss bereits erste Veranstaltungen, wie zum Beispiel Verkostungen der Guten Schokoladen, bei der pro 5 Tafeln ein Baum gepflanzt werden oder auch Vorträge in Klassen und anderen Schulen.

Die Abschlussveranstaltung war in vollem Gange. Die Eltern lauschten dem Abendvortrag und den Präsentationen über erste eigene Projekte. Kurz darauf und ein paar motivierende Worte später, die sich an Kinder und Erwachsene richteten, wurden die Urkunden und Botschaftertaschen, die mit Geschenken gefüllt sind, verteilt. Damit wurden alle 28 Teilnehmer zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt.

Wir bedanken uns bei allen Helfern für diesen wunderschönen Tag.

Du möchtest dich auch zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden lassen? Dann melde dich hier zu der nächsten Akademie in deiner Region an!

 

Weitere Bilder von der Akademie gibt es hier.

Zurück