AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Akademie-Marathon! Recklinghausen macht mit!

12.11.2019

Für Plant-for-the-Planet und vor allem das Akademie-Team ist es ein großer Tag. 7 Akademien fanden gleichzeitig statt. Auch Recklinghausen gehörte zu den glücklichen Kandidaten an diesem Tag. Die wunderschöne Akademie dieses Tages konnte nur durch das Engagement der Vest Energie GmbH, der Stadt Recklinghausen und des Gymnasiums Petrinum verwirklicht werden. Insgesamt nahmen 36 Kinder von 13 Schulen teil.

Gleich zu Beginn des Tages, nach dem Einlass, konfrontierte der, 2018 in Dortmund, ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit Joris die neugierigen Botschafter-Anwärter mit einem Vortrag, welcher die Fragen „Warum sind Bäume so unglaublich cool?“, „Was ist dieses CO2?“, „Wieso ist der Treibhauseffekt wichtig und zugleich auch gefährlich?“, sowie „Kann man mit Schokolade wirklich die Welt retten?“

Im Anschluss an diese erste Herausforderung des Tages galt es Fragen zu klären und bei einer kurzen Stärkung mit Brezeln und Apfelschorle in das Weltspiel zu gehen. Die Gruppen Tannen-, Apfel- und Kirschbaum begaben sich in unterschiedliche Räume und verteilten Menschen, Bonbons (Geld) und Luftballons (CO2-Ausstoß) auf der vor ihnen ausgebreiteten Weltkarte. Schnell sahen alle eine ungleiche und dadurch auch unfaire Verteilung auf dem Planeten.

Ohne große Pause ging es im nächsten Programmpunkt weiter ins Rhetorik-Training. In unserem Fall eher ein Rhetorik-Crashkurs, doch alle meisterten die Herausforderung ohne jegliche Probleme. Die Kinder lernten alle eine Folie aus dem Vortrag vom Morgen und stellten diese anschließend in den Kleingruppen vor. Ein darauffolgendes Feedback soll die Teilnehmer*innen dazu bewegen aus ihren kleinen Fehlern zu lernen und es beim nächsten Mal einfach ohne diese kleinen Fehler, die auch Profis passieren, zu versuchen.

Nun war es geschafft. Der große Theorie-Block, der die Kinder spielerisch an Plant-for-the-Planet heranführt wurde mit dem Mittagessen, das aus Nudeln mit Tomatensoße und gemischtem Feldsalat bestand, erfolgreich beendet und die Kinder hatten die Chance sich für die anstehende Baumpflanzaktion zu stärken.

Mit einem gemieteten Linienbus der Vestische Straßenbahnen GmbH ging es in etwa 20 Minuten Fahrzeit und nochmal 5 Minuten Fußmarsch zur Pflanzfläche. 300 Bäume galt es zu pflanzen und das auch noch nach strikten Angaben. Otto, Hans-Peter Uwe und Karl mit K wurden die Bäume mit dem Einsetzen in die Erde getauft. So viel Zeit wie die Kinder auch hatten, ging diese für viele auch zu schnell wieder vorbei.  Jedoch stiegt mit der Rückfahrt zur Schule auch ein klein wenig die Vorfreude auf den Kuchen, der schon bereitstand und den letzten Energieschub für die Zielgerade lieferte. Im World Café setzten sich die Kinder mit den Fragen „Wie motivieren wir unsere Freunde?“ „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“ „Wie erreichen wir die Medien?“, und „Wie veranstalte ich eine Pflanzparty?“ Im Anschluss daran erarbeiteten die Kinder ihre ersten eigenen Projekte und stellten diese am Abend ihren Eltern vor. Währenddessen übte ein anderer Teil den vom Morgen bereits bekannten Vortrag, der es so richtig in sich hat, damit auch die Eltern mal wieder für etwa 30 Minuten die Schulbank drücken müssen.

Puh! Fast geschafft. Nach ein paar letzten Hinweisen, einem Danke an alle Helfer und natürlich der feierlichen Übergabe der Urkunden, freuten sich die Teilnehmer auch über die kleine süße Versuchung, die die Kinder sehr schnell vernaschen wollten.

Dem Moderatoren-Team hat der Spaß sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns sehr, wenn wir ein paar der neuen Botschafter auf anderen Akademien treffen oder diese vielleicht in einigen Jahren selber Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausbilden.

Du möchtest auch Botschafter für Klimagerechtigkeit werden und aktiv etwas gegen die Klimakrise tun? Registriere dich hier für eine der nächsten Akademien!

Alle Fotos der Akademie findest du hier.

Zurück