AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Climate Reality Award für Botschafterin für Klimagerechtigkeit

09.11.2018

Am Abend des 7. November wurden in Madrid die Climate Reality Awards für Spanien verliehen, die den Kampf gegen die Klimakrise würdigen, indem sie Menschen, Unternehmen und Einrichtungen auszeichnen, die sich in diesem Bereich engagiert haben.

Unsere Botschafterin Irina, Leiterin des Plant-for-the-Planet Botschafternetzwerks in Spanien, hat die Auszeichnung für die herausragendste Junge Persönlichkeit des Jahres erhalten.

Zu den weiteren Preisträgern gehören die spanische Ministerin für den ökologischen Wandel, Teresa Ribera, die die Auszeichnung für die öffentliche Persönlichkeit des Jahres erhielt, der World Wide Fund For Nature (WWF) mit der Auszeichnung für die herausragendste NGO und das als bestes Forschungsprojekt ausgezeichnete  Zentrum für Innovation in der Technologie für die menschliche Entwicklung (Centro de Innovación en Tecnología para el Desarrollo Humano) der Polytechnischen Universität Madrid.

Die Climate Reality Awards sind eine Initiative des Climate Reality Project, der Organisation, die Al Gore, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten, gründete und jetzt leitet. Ziel der Organistion ist es, Bewusstsein für die Risiken der Klimakrise zu schärfen und Maßnahmen dagegen zu unterstützen. Al Gore widmet sich persönlich der Ausbildung der mehr als 15.000 Klimaexperten des The Climate Reality Project, von denen 230 in Spanien sind.

Fast 400 Personen, darunter Prominente, Politiker, Journalisten, Geschäftsleute und Mitglieder von Sozial- und Umweltorganisationen, nahmen an der Gala teil und bewiesen damit das große Interesse der Gesellschaft an diesem Thema.

Zurück