AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet in aller Welt

25.09.2009

Argentinien

Wir pflanzte Bäume, die in Patagonien heimisch sine (Ñires, Coihues und Berberis). Diese Pflanzen haben wir in unserer eigenen Baumschule selbst gezogen.

Unsere Arbeit ist hier sehr wichtig, denn vor 25 Jahren, war diese Ort eine Steinwüste und nun ist es ein Wald!



Maria Eugenia Bertossi
San Ignacio Education Center - Fundación Cruzada Patagonica
Argentinien


Dominikanische Republik

Fundación Santa Lola startet in der Dominikanischen Republik die Internationale Woche des Klimas und unterstützt damit Plant-for-the-Planet.

(San Pedro de Macorís, 21.09.2009).
Gemeinsam gegen den Klimawandel!



Am Montag Nachmittag, dem Tag, der auch der internationale Tag des Friedens war, fuhr das Team von Santa Lola nach Barrio Buenos Aires, um dort an verschiedenen Orten Bäume zu pflanzen.

Gleichzeitig führten Sie Schulungen mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch, in denen sie sie einluden, sich an den Aktionen zum Umweltschutz zu beteiligen. Zudem zeigten sie ihnen auf, wie einfach es ist, seinen Beitrag zu leisten, z.B. durch Bäumepflanzen, die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, das Sparen von Wasser usw.



Während der Aktionen wurden Aufkleber von Plant-for-the-Planet verteilt, die die Aktiven von Santa Lola bei der UNEP TUNZA Konferenz in Korea erhielten.

Claudio Cordero


Guatemala

Andreas Pläne für das Projekt Gib einem Baum einen Namen:

Am 24 Oktober, dem internationalen Klimaaktionstag werde ich das folgende tun:
a) vorbildhafte Kinder aus verschiedenen Teilen des Landes einladen
b) und sie in drei Bereichen schulen

Bewusstsein schaffen für die aktuelle Situation und die Auswirkungen der Klimaerwärmung.

Sie darin bestärken, selbst in ihrem Umfeld aktiv zu werden.

Ihnen mein Projekt Gib einem Baum einen Namen vorstellen und zu zeigen, wie einfach es ist Bäume zu pflanzen und für sie zu sorgen.



Dazu werden Kinder aus Mexiko, Argentinien und der Dominikanischen Republik kommen und mich unterstützen.

Natürlich werden wir am 24. Oktober auch Bäume pflanzen.

Andreas Präsentation in Spanisch (pdf, 501 kB)

Andrea Gabriela Nava


Philippinen

In den Philippinen pflanzen wir Bäume, da sie sehr wichtig sind für unsere Wassereinzugsgebiete. Ungezügelter Kahlschlag hat dazu geführt, dass der Grundwasserspiegel stark abgesunken ist und dass wir viele plötzliche Hochwasser haben, besonders nach starkem Regen.

Am 20. September haben wir eine weitere Baumpflanzaktion durchgeführt zur Unterstützung von Plant-for-the-Planet, der Weltklimawoche und des Clean Up the World-Wochenendes.





Grace und Reuben

Zurück