INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Zum Glück nach Schömberg

20.04.2015

Zum Abschluss des österlichen Frühjahrsemesters der KinderGlücksUni wurde Plant-for-the-Planet eingeladen. Am Morgen des 10.04. haben sich 27 hoch-motivierte Kinder im Kurhaus der Glücksgemeinde Schömberg zur Akademie eingefunden. Über den gesamten Tag verteilt lernten die Teilnehmer viel über die Klimakrise, das Weltbürgertum und das Bäumepflanzen. Hierbei spielten die Natur, die Umwelt, das Glück und das Miteinander eine große Rolle. Als großes Ziel war die Ernennung zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit vor Augen, um endlich auch für unsere Zukunft aktiv zu werden.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Angelika Lipinksi und das Team von Plant-for-the-Planet lockte die Sonne an die frische Luft. Nachdem dann auch die letzten Kinder wach waren, ging es endlich richtig los. Die wissbegierigen Schüler richteten ihre volle Aufmerksamkeit auf den bereits ausgebildeten Botschafter Louis, der den Einstiegsvortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ präsentierte. Dabei lernten die Zuhörer viel über CO2, den Treibhauseffekt, die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet und globale Verteilungsgerechtigkeit. Im Anschluss wurden noch einige Fragen geklärt und Diskussionen geführt.

 

Nach einer kleinen Stärkung mit Brezeln und Äpfeln, ging es weiter mit dem Weltspiel. Die Elefanten, Geparden, Gorillas und Wüstenspringmäuse diskutierten heiß darüber wie die Bevölkerung, das Geld und der CO2-Ausstoß auf der Welt verteilt sind. Zur Veranschaulichung wurden eifrig Spielfiguren, Bonbons und Luftballons auf einer Weltkarte verteilt. Die Kinder deckten schnell die fehlende Gerechtigkeit auf und vergegenwärtigten sich welche Katastrophen es auf der Erde gibt und woher die wohl kommen. Alle Kinder waren sich einig: Das kann so nicht weitergehen, die Verhältnisse auf der Erde müssen gerechter gestaltet werden und in Hinblick auf den Klimawandel muss unser CO2-Ausstoß gegen Null reduziert werden. Schließlich sind alle Menschen auf der Erde gleich und sollen die gleichen Rechte, Pflichten und Möglichkeiten haben.

Dann wurde kurz darüber geredet, was Rhetorik ist (die Kunst des Redens), was einen guten Vortrag ausmacht und wie man sich auf diesen vorbereitet. Und ohne zu zögern wurde sofort geübt: In zwei Gruppen aufgeteilt präsentierten die Kinder Teile des Vortrags vom Morgen und erhielten von den anderen Kindern eine entsprechende Rückmeldung, wie sie es beim nächsten Mal noch besser machen können.

Nach einer kurzen Wanderung zum hiesigen Berufsförderungswerk und dem Genuss von verschiedensten Kreationen der Küche starteten alle Kinder voller Tatendrang zur Rettung des Klimas. Nach kurzer Einführung in die Kunst des Baumpflanzens waren die Kinder kaum noch zu stoppen. Auf der Fläche des Berufsförderungswerks wurden zehn heranwachsende Obstbäume gepflanzt.

 

Voller Stolz und nach einer weiteren Wanderung mit Zwischenstopp auf dem Spielplatz ging es inhaltlich weiter: Im World Café machten sich die Kinder gemeinsam Gedanken zu den an vier Stationen gestellten Fragen: „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“, „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“ und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“. Alle Gedanken und Ideen zu der jeweiligen Frage wurden auf Plakaten festgehalten. Nach Verköstigung der mit Liebe gebackenen Kuchen ging es an die eigenen Projekte. In Gruppen wurden die zuvor allgemein gesammelten Ideen auf eigene Projektideen angewandt und zurechtgeschneidert. Die Ergebnisse der Arbeit, festgehalten auf Plakaten, wurden zum Abschluss der Akademie Familie, Freunden und anderen Interessierten präsentiert.

 

Dann startete die Abschlussveranstaltung, bei der die Kinder den Erwachsenen den Akademietag präsentierten. Ein paar Kinder, stellvertretend für alle Teilnehmer, boten den Erwachsenen den Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ dar – dafür gab es großen Beifall. Nicht weniger Beifall gab es für die vorgestellten anstehenden Projekte.

Letztendlich neigte sich ein langer, ereignisreicher, erfolgreicher und freudiger Tag dem Ende zu. Alle Teilnehmer der Akademie wurden durch das Überreichen der Urkunden feierlich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. Neben den vielen neuen Erkenntnissen nahmen alle Kinder eine Botschaftertasche mit Büchern, Informationen sowie einer Tafel „Gute Schokolade“ mit und machten sich voller Tatendrang auf den Heimweg.

Plant-for-the-Planet bedankt sich sehr herzlich bei allen Unterstützern und Anwesenden für den gelungenen und spannenden Akademie-Tag! Ein besonderer Dank geht dabei an die KinderGlücksUni mit seiner Rektorin Frau Angelika Lipinski und sowie an den Sponsor Ritter Sport. Auch beim Kurhaus und dem Berufsförderungswerk möchten wir uns herzlich für die Unterstützung bedanken.

Weiter Fotos gibt es in unserem Flickr-Album.

Back