INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet Akademie Gleisdorf (Österreich), 21. Januar 2012

21.01.2012

Das Mangalam Yoga Studio war gut gefüllt an diesem Samstag im Januar.  27 Kinder aus der Region und selbst aus Wien waren für die Plant-for-the-Planet Akademie ins Schloss Freiberg angereist. Gemeinsam mit den bereits ausgebildeten Botschaftern Paula und Elena beschäftigten sich die jungen Menschen mit  der Klimakrise und den Möglichkeiten, die jeder Einzelne hat, etwas dagegen zu unternehmen. 

Nach einem sehr anschaulichen Vortrag von Paula und Elena ging es erst einmal zum gemeinsamen Kennenlernen nach draußen. Bei strahlendem Sonnenschein wurden Namen ausgetauscht und Gemeinsamkeiten deutlich. Im Anschluss ging es spielerisch weiter. Beim Weltspiel wurde über die Ungerechtigkeit in der Welt diskutiert. Den Teilnehmern wurde schnell klar, dass es vor allem der Süden dieser Welt ist, der unter den Folgen der Klimakrise zu leiten hat, die vorrangig vom reicheren Norden verursacht wird.

Da so viel Nachdenken hungrig macht, halfen alle mit, um den Mittagstisch vorzubereiten. Gut gestärkt wurden die Teilnehmer dann von Ingrid Lechnert-Sonnek, Landtagsabgeordnete der Grünen, überrascht. Frau Lechnert-Sonnek sprach ihre große Anerkennung für das Engagement der Kinder aus und bekräftigte, dass es vor allem die junge Generation sei, die Veränderungen in die Wege leite. Sie ermutigte die jungen Teilnehmer, an ihre Ideen zu glauben und auf diesem Weg weiterzugehen. Bei so prominentem Besuch durften natürlich auch die „Stop Talking.Start Planting“ Bilder nicht fehlen. Das Interesse war groß und die Kinder standen Schlange, um der Landtagsabgeordneten den Mund zu zuhalten.

Nach so viel Trubel und Aufregung, entspannten sich die Teilnehmer beim Film „Der Mann, der Bäume pflanzte“. Eine schöne Geschichte, die Mut macht, selber beharrlich kleine Schritte weiter zu gehen. Was auch solchen kleinen Schritten werden kann, zeigt das  Beispiel von Wangari Maathai, die in 30 Jahren 30 Millionen Bäume pflanzte. Im World Café und bei der Schulgruppenarbeit wurden eben diese Schritte konkretisiert.

Schneller als gedacht war es  dann schon Zeit für die Abschlussveranstaltung und die ersten Eltern trafen, angelockt von den Klängen der Band Gate13, ein. Die Schülerband rund um Paula Kunz, untermalte mit ihren selbstgeschriebenen Songs die Abschlussveranstaltung. Dass auch die Eltern mitreden können, stellten einige Kinder in einem kurzen Vortrag die Klimaproblematik und Plant-for-the-Planet vor. Daran anknüpfend wurden stolz die eigenen Projektideen und Pläne präsentiert. Unter anderem ist im Frühjahr ist eine große Pflanzaktion geplant, für die noch Sponsoren gesucht werden.

So viel Eifer, sollte natürlich belohnt werden. Die Kinder wurden von Paula und Elena zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten ein großes Bücherinformationspaket.

Plant-for-the-Planet bedankt sich bei Paula und ihrer Familie  sowie bei Monika Stux, die mit großem Einsatz die Akademie unterstützt haben.

Back