INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet Akademie Erlangen, 24. Oktober 2011

24.10.2011

Statt die Schulbank zu drücken, kamen 34 Kinder aus der Region Erlangen/Fürth, Bayreuth und Lohr am Main auf Einladung des Bund Deutscher Fortleute Bayern in das Walderlebniszentrum Tennenlohe, um sich intensiv mit der Klimakrise auseinanderzusetzen und gemeinsam 150 Buchen zu pflanzen.

Unterstützt wurden sie dabei von Jana, Sarah und Florian, bereits ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit aus Neumarkt und der Jungförster Tobias Hahner. In einem anschaulichen und kompetenten Vortrag vermittelten Jana, Sarah und Florian den anwesenden Kinder, was es mit der Klimakrise auf sich hat und welche Möglichkeiten Plant-for-the-Planet der jungen Menschen bietet, um sich zum Schutz des Klimas einzusetzen.

Nach so viel Nachdenken ging es zum gemeinsamen Kennenlernen nach draußen. Bei unterhaltsamen Bewegungsspielen wurden fremde Gesichter vertrauter. Spielend ging es dann auch weiter. In einer Simulation setzten sich die Kinder interaktiv mit der Situation unserer Welt auseinander und erkannten v.a. die Ungerechtigkeit in der Welt. Gerade die Länder des Südens haben unter den Folgen der Klimakrise zu leiden, obwohl es vor allem die Länder des Nordens sind, die für einen Großteil der Ursachen verantwortlich sind. Außerdem wurden Turnschuhe und T-Shirts eifrig untersucht. Unvorstellbar, wie weit unsere Kleidungsstücke um die Welt reisen, bis sie dann endlich bei uns zu oft viel zu geringen Preisen verkauft werden.

Nach einem stärkenden Mittagessen, ging es dann zur Pflanzung nach draußen. 150 junge Buchen sollten fachgerecht gesetzt werden. Was dabei zu beachten ist, erfuhren sie von Tobias Hahner, dem anwesenden Förster. Nach dem Pflanzen, lockten die Waldwippe und der Eichhörnchenpfad. Nur schwer waren die Kinder wieder zum Zurückkehren zu bewegen.

Drinnen ging es dann mit dem Rhetorik-Training weiter. Enthusiastisch teilten die Kinder ihre Erfahrungen im Vortragen und Tipps und Tricks aus. Eine Einführung in Power Point durfte nicht fehlen. Da reden allein das Schmelzen der Gletscher jedoch nicht verhindert, wurden gegen Ende des Tages im World Café eigene Projektideen gesammelt, die dann in den Schulgruppen konkretisiert wurden. Nach einer gegenseitigen Vorstellung der Ideen und Ziele, wurden die Kinder für ihre Mühe und Engagement belohnt und zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ernannt. Zur Vorbereitung ihrer Projekte und weiteren Vertiefung erhielten Sie ein umfassendes Buchpaket. Als besonderes Highlight machte sich eine Teilnehmergruppe noch auf den Weg nach Fürth, um dort Felix Finkbeiner, den Gründer von Plant-for-the-Planet auf der Landesversammlung des Bund Deutscher Forstleute Bayern, live in einem Vortrag zu hören.

 

Plant-for-the-Planet bedankt sich beim Bund Deutscher Forstleute und dem Walderlebniszentrum Tennenlohe für die Einladung und gute Vorbereitung der Akademie.

 

 

Back