INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Bäume als Netzwerker in Bad Abbach

12.04.2018

Der Wind fegt frisch durch den Regensburger Forst; Schneewolken hängen über den Wipfeln. Von Frühling ist wahrlich noch keine Spur an diesem Samstagnachmittag Mitte März. Über 80 Kinder aus über dreißig Schulen der Umgebung lassen sich von dieser Wetterlage kaum beeindrucken. Aufgeteilt in Pflanzbrigaden wühlen sie sich durch die Fichten-Aufforstungsflächen und pflanzen mit unbändiger Energie unter fachkundiger Anleitung der Revierförster Douglasien, Lärchen, Buchen und Wildkirschen.

Nicht nur die jungen Teilnehmer, auch die Bäume selbst werden an diesem Tag zu Botschaftern. Denn durch die Diplomatie des Waldes gelingt es, Politik und Wirtschaft aus drei Landkreisen für die Akademie zur Klimagerechtigkeit zu gewinnen. Möglich machte dies vor allem das umtriebige Team der Energieagentur Regensburg e.V. um Johannes Zange. So klinkten sich zahlreiche Unternehmen ein, um zusammen mit vertretenen Lokalpolitikern ein Zeichen für die Zukunft zu setzen.

Dreh- und Angelpunkt für Workshops und Vorträge rund um Bäume und Klimagerechtigkeit war die Angrüner-Mittelschule in Bad Abbach, die Herr Bruckmüller als Hausherr unkompliziert zur Verfügung stellte. Dass die Pflanzaktion auch im Schulgebäude ihre unverkennbaren Spuren hinterließ, wurde eher wohlwollend als verärgert aufgenommen. Keine Frage, spätestens zur Abendveranstaltung in großer Runde wurde überdeutlich, dass diese Akademie ein Erfolg war.

Bäume sind also nicht nur in der Natur wahre Bio-Netzwerker; sie vermögen es, Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenzubringen, vor allem dann, wenn derart engagierte Kinder wie in Bad Abbach die Strippen ziehen! Auf unbedingte Wiederholung!

Autor: Martin Gerner

weitere Bilder findest du hier.

 

Back