INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Bäume pflanzen und Höhenluft schnuppern

28.05.2019

Es ist noch nicht einmal 9 Uhr, da stürmen die ersten Kinder auf das Gelände der Realschule Erndtebrück, um an der Plant-for-the-Planet Akademie teilzunehmen.

Dass diese Akademie so erfolgreich stattfinden konnte, verdanken wir den Grundschulen in Erndtebrück und Bad Laasphe, den Gymnasien in Netphen und Hillchenbach und der Realschule Erndtebrück. Für die gelungene Organisation danken wir Herrn Bernd Harnisch. Unterstützt wurde die Veranstaltung zusätzlich durch den Schirmherr Bürgermeister Henning Gronau. Wir danken allen Unterstützern herzlich für ihr Engagement.

Nachdem nun alle 83 Kinder aus den fünf genannten Schulen anwesend waren, kam schon das erste Highlight auf sie zu. Ein Vortrag der Botschafterin für Klimagerechtigkeit klärte über Plant-for-the-Planet, den Treibhauseffekt, den Ursprung von CO2 und warum wir Bäume so cool finden auf. In der anschließenden Fragerunde hatten die Kinder Zeit, Unklarheiten zu klären. Im Anschluss folgte das Frühstück und somit die erste Pause.

Im zweiten Block des Tages kamen das Weltspiel und das Rhetorik-Training. Im Weltspiel lernten die Kinder, wie ungleich die Welt ist. Um die unfaire globale Verteilung besser greifbar zu machen, wurden Süßigkeiten, Luftballons und Spielfiguren symbolisch für Wohlstand, Co2-Ausstoß und Bevölkerung auf großen ausgebreiteten Weltkarten verteilt. Schnell wurde deutlich: diese Verteilung ist alles andere als fair! Zwar kann man gegen eine ungleich verteilte Bevölkerung nicht viel tun, jedoch können Geld und CO2-Emissionen gerechter verteilt werden.

Im darauffolgenden Rhetorik-Training klärten die Moderatoren in ihren Kleingruppen erst einmal die Frage, was Rhetorik eigentlich ist. Dieses Wort, was soviel wie „Redekunst“ bedeutet, stammt aus dem griechischen und ist ein wichtiger Bestandteil, um Vorträge zu halten. Jeder Vortragende sollte auf die richtige Gestik und Sprache achten. Dazu gehört deutliches Sprechen und das sinnvolle Einsetzen der Arme und Hände, um einen Vortrag anschaulicher zu machen. Um diese Punkte zu verinnerlichen, übten die Kinder je eine Folie einer Power-Point-Präsentation und stellten diese dann im Anschluss vor.

Um vor der großen Baumpflanzaktion gestärkt zu sein, gab es nun Mittagessen mit Nudeln und einer extra leckeren Tomatensoße.

Die Wanderung zur Pflanzfläche war für den einen weniger und den anderen mehr anstrengend, denn es ging konsequent nach oben. Auf etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel wurden nun Bäume gepflanzt. 112 Bäume fanden ihren Weg in die Erde. Die Kinder konnten selbstständig den richtigen Platz für ihre gepflanzten Bäume aussuchen. Alle hatten ihren Spaß und genossen das schöne und warme Wetter.

Nun, so kurz vor der Abschlussveranstaltung, startete der Schlussprint. In Gruppen erarbeiteten die Kinder die Fragen „Wie motivieren wir Freund und Mitschüler?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie erreichen wir die Medien?“ und „Wie organisiert man eine Pflanzparty?“. Direkt danach wurden in Schulgruppen die ersten eigenen Projekte geplant.

Am Abend zeigten die Kinder mit einer Präsentation, was sie gelernt hatten und sie stellten ihre im World Café erstellten Plakate vor. Im Anschluss daran erhielten sie ihre wohlverdienten Urkunden und Botschafter-Taschen, die unter anderem eine süße Überraschung bereithielt. Auch Bürgermeister Henning Gronau durfte sich über eine solche Tasche freuen.

Das ganze Moderatoren-Team bedankt sich bei allen Anwesenden und vielleicht sehen wir den einen oder anderen auf einer anderen Akademie ja schon bald wieder.

Weitere Fotos von der Veranstaltung gibt es hier.

Du möchtest auch Botschafter für Klimagerechtigkeit werden? Melde dich hier direkt für die nächste Akademie in deiner Nähe an!

Back