INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Carlowitz mit Köpfchen und Händchen

21.11.2018

Nach den zurückliegenden Winterstürmen müssen große Flächen mit entwurzelten Nadelbäumen wieder aufgeforstet werden. Zudem setzte der schier endlose Sommer den Bäumen mächtig zu; der Borkenkäfer machte sich großflächig breit und knabberte sich genüsslich durch die Rinde mit den Lebensadern der Bäume. Noch dramatischer musste es zu Zeiten des Hans Carl von Carlowitz gewesen sein. Als königlich-polnischer und kurfürstlich-sächsischer Kammer- und Bergrat sowie Oberberghauptmann des Erzgebirges war er dafür zuständig, dass damals das Holz als Roh- und Brennstoff für den wichtigen Bergbau und das Hüttenwesen nicht ausging. Doch weit und breit waren die Waldflächen zu Beginn des 18. Jahrhunderts abgeholzt. Eine nachhaltende Forstwirtschaft musste her; der Gedanke der Nachhaltigkeit war geboren.

Unweit seines Geburts- und Taufortes im Chemnitzer Stadtteil Rabenstein fand nun die erste Plant-for-the-Planet-Akademie in der nach Carlowitz benannten Grundschule statt. Fast zwanzig Kinder ließen es sich nicht nehmen, zwei Tage auf den Spuren des Nachhaltigkeitsbegründers zu wandeln, um der Bedeutung von Bäumen für Klimagerechtigkeit nachzuspüren. Schulleiterin Katrin Jechorek war schnell zu begeistern, diese besondere Akademie in ihrer Schule in Kooperation mit der Carlowitz-Gesellschaft sowie Sachsenforst durchzuführen. Authentischer hätte es nicht sein können. Vielen Dank für die gastgebende Unterstützung!

Martin ließ es sich nicht nehmen, extra mit seiner Mutter Anne aus Dresden anzureisen, um absolut souverän den Auftakt sowie die Workshops zu moderieren! Toll, auf nachhaltende Zusammenarbeit in der Sache! Die energiespendenden Pausen mit reichhaltigem Buffet aus Obst, Butterbrezeln, Getränken, Snacks und Vesperkuchen sowie der vegetarische Mittagstisch wurden großzügig von SFZ CoWerk gGmbH zur Verfügung gestellt. Wenn doch Nachhaltigkeit immer so gut schmeckte… Danke, Silvio Kühne!

Die tief stehende Sonne meinte es gut mit den Fußballern auf dem Bolzplatz. Mit freiem Kopf erklärte uns Ullrich Göthel die großangelegte Pflanzaktion am Folgetag. Etwa 1.700 Bäume, vornehmlich Traubeneiche, Vogelkirsche, Hainbuche und Winterlinde, sollten auf knapp einem Hektar Fläche unter fachmännischer Anleitung gepflanzt werden. Die Nachfragen zeigten, dass die Theorie nach dem Vortrag saß. Bevor es aber am Folgetag zu Spaten und Göttinger Fahrradlenker ging, gab es noch eine intensive Strategiesitzung sowie das Rhetoriktraining plus für die baldigen Botschafter für Klimagerechtigkeit. Bei der abschließenden Präsentation vor interessiertem Publikum zeigte sich schnell, dass sich die Mühen gelohnt hatten. Endlich wurden unter Applaus die Ernennungsurkunden samt schokoladenhaltiger Informationstasche überreicht. Der alte Carlowitz schien in die Aula zu zwinkern, als die Gründung eines Schulclubs bekanntgegeben wurde. Dreimal darf geraten werden, wie dieser wohl heißen könnte… Danke, Maren Sieber, dass die Akademie über Tag und Schule hinaus ausstrahlen wird!

Mit neuen Kräften war nach dem Köpfchen am Vortag Händchen gefragt, genauer gesagt 240 Hände. So viele Pflanzbegeisterte trafen sich nämlich am Samstagvormittag zur großen Pflanzaktion. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die sturmgeplagte Waldfläche naturnah wieder aufgeforstet. Zum Glück hatten die im Frühjahr gepflanzten Ränder von Kirschen und Kastanien überlebt. Gut 1.000 Bäume kamen in die Erde. Ein besonderes Erlebnis war für viele der so genannte Göttinger Fahrradlenker. Radfahren ist also doppelt gut für das Klima! Nach gut drei Stunden hatte Siegrun Flemming von der Carlowitz-Gesellschaft eine Stärkung am Waldesrand organisiert, die dankbar sowohl von professionellen als auch freiwilligen Waldarbeitern angenommen wurde. Merci! Am frühen Nachmittag waren reichlich Bäume gepflanzt und Worte dabei gewechselt. Möge dieser Tag nachhalten und im Sinne Carlowitz‘ reichlich Früchte tragen!

Martin Gerner

 

Als kleiner Veranstaltungshinweis: Am 29.11 findet die Sächsische Nachhaltigkeitskonferenz statt, zu der auch Felix kommen wird! Hier gibt es mehr Informationen dazu.

Du möchtest auch Botschafter für Klimagerechtigkeit werden? Dann melde dich hier direkt zu der nächsten Akademie in deiner Region an!

Weitere Bilder zu der Veranstaltung gibt es hier.

Back