INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Die ersten Plant-for-the-Planet Akademien in Tajikistan

03.09.2017

Im August durften wir die ersten Botschafter für Klimagerechtigkeit in Tajikistan begrüßen, weil zwei Akademien im Goethe Gymnasium Chuchand stattgefunden haben.

Obwohl eigentlich Sommerferien waren, fanden sich 23 interessierte Schüler zwischen 10 und 14 Jahren die an der ersten Tajikischen Plant-for-the-Planet Akademie teilnehmen wollten.

Die Teilnehmer wurden zunächst von dem Gast aus dem Umweltzentrum begrüßt. Botschafter Louis erklärte warum das Pflanzen von Bäumen besonders in Tajikistan von großer Bedeutung ist: „6% der Oberfläche Tajikistans ist von Gletschern bedeckt obwohl diese bereits um 30% geschmolzen sind. Das ist besonders dramatisch, da sie Trinkwasser für ganz Zentralasien liefern.“

Der Tag began mit Shohina und Mohammad die einen Vortrag hielten indem sie von den Globalen Herausforderungen erzählen und auch was wir Kinder dagegen tun können. „Es haben bereits über 1000 Akademien in 58 Ländern stattgefunden. Heute werden es 59!“ verkündet Muhammad. Nach dem Vortrag können die Kinder noch Fragen stellen. Als alle Fragen beantwortet sind, stellte Shohina den Kindern Fragen um zu prüfen ob sie auch wirklich verstanden haben um was es geht. Nach einer kurzen Pause wurden alle in drei Gruppen aufgeteilt. Bei dem sogenannten Weltspiel lernten sie mehr über die globale Verteilungsgerechtigkeit. Anhand von Symbolfiguren wurde die Verteilung von Bevölkerung (Spielfigur), Geld (Bonbons) und CO2-Ausstoß (Luftballons) erarbeitet. Dabei wurde deutlich, dass die Verursacher der Klimakrise am wenigsten unter den bereits heute spürbaren Folgen leiden.

Im Anschluss bekamen immer zwei Kinder eine Karte mit einer Folge der Klimakrise. Zu zweit erarbeiteten sie die wichtigen Punkte und präsentierten diese dann vor den Anderen.

Nach einer weiteren Pause, ging es nun darum das gelernte um zu setzten. So erstellten die Kinder in Freundesgruppen Poster auf denen sie ihnen bekannte Umweltprobleme aufzeigten und auch was sie dagegen tun können. Viele Kinder versprachen in ihrer Schule auch einen Vortrag zu halten und ihre Mitschüler über das Problem zu informieren. Jedes Poster wurde vorgestellt und einzeln gewürdigt.

Nach dieser intensiven Arbeit wurden die Teilnehmer zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. Der Tag war damit beendet, die richtige Arbeit der Botschafter beginnt jedoch jetzt erst.

Die zweite Plant-for-the-Planet Akademie in Tajikistan war eine ganz besondere. Sie wurde nicht in der Landessprache Tajikisch gehalten, auch nicht auf Russisch sondern auf Deutsch. Besucht wurde sie 21 von interessierten Schülern der Goetheschule in Chuchand. Sie freuten sich über die Möglichkeit ihre guten Deutschkenntnisse sinnvoll ein zu setzen. Die Akademie hat mit die gleiche Art gelaufen und Kinder könnte zusammen ein besonderer Tag überleben.

Im November, wenn es ist wieder eine Pflanzsaison in Tadjikistan, werden die Teilnehmer von den zwei Akademien  sich wiedertreffen um gemeinsam die ersten Bäume zu pflanzen!

Ganz besonderer Dank gilt allen denen die durch ihr großartiges Engagement diesen Tag ermöglicht haben. Allen voran Frau Samadzoda, ihren Schülern Shohina und Mohammad sowie allen Helfern. Ich hoffe, dass Sie das Potenzial von Plant-for-the-Planet in Tajikistan voll entfalten.

Für weitere Bilder, besucht bitte unsere Flickr Alben

Akademie 11. August 2017

Akademie 12. August 2017

Back