INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Kleiner Ort mit großer Akademie

05.03.2016

Schon sehr früh trafen am Samstagmorgen, den 05.03., die ersten interessierten Kinder im Paul-Gerhardt-Haus in Dunzweiler ein. Einige Teilnehmer haben dafür einen weiten Weg auf sich genommen um dieses Event nicht zu verpassen.Insgesamt besuchten 62 Kinder aus 5 Schulen die Akademie in Dunzweiler

Diese Akademie wird durch das Engagement von Loesrak Duangtong mit Unterstützung von dm- Drogeriemärkten Zweibrücken, Cindy Berger und den Revengers ermöglicht. Frau Duangtong gilt hierbei besonderer Dank, da Sie die Akademie vor Ort plante und mit vielen Helfer/innen durchführte. Alle interessierten Kinder zwischen 9 und 12 Jahren waren zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen.

Nicht zu vergessen sind die weiteren Unterstützer, wie die Apotheke am Markt in Waldmohr, der TC weißblau in Zweibrücken, sowie die Firma benoit und VABO Pirmasens. Außerdem zu nennen sind die Grasgrün GmbH um Herrn Richers, die Firma Seilklettertechnik um Herrn Bühl und die Kreissparkasse Kusel, die die Setzlinge für die Pflanzaktion bereitstellten. Das Mittagessen spendete Flatter Catering.Deluxe und für die Pausenverpflegung sorgten die Bäckerei Konditorei Reichhart und Edeka Ernst Zweibrücken.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem Kennenlernspiel im Freien, richteten die Kinder ihre volle Aufmerksamkeit auf die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit, David und Laurin. Im Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ lernten die Kinder viele neue Dinge kennen: die Quellen von CO2, was der Treibhauseffekt ist und wie er entsteht, wie Fotosynthese funktioniert, warum man von der Klimakrise spricht und was überhaupt Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit ist. All diese Themen wurden von David und Laurin gut verständlich und spannend präsentiert, sodass bei der anschließenden Fragerunde mitreißende Diskussionen zum Thema aufkamen und die Kinder bestens auf den Tag eingestimmt wurden.

Nach einer kurzen Pause mit kleiner Stärkung, wurden die Kinder in fünf „Baumgruppen“ aufgeteilt um beim Weltspiel etwas über globale Verteilung und Gerechtigkeit zu erfahren. Emsig verteilten die Kinder Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten. Die Klimafolgen, die durch das Treibhausgas CO2 entstehen, sensibilisierten die Kinder und die Motivationfür die anstehende Baumpflanzaktion war schließlich umso größer.

In fünf Rhetorikgruppen übten die Kinder dann das Aufbereiten und Präsentieren von kurzen Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Gegenseitig gaben sie sich hilfreiches Feedback um es beim nächsten Mal noch besser zu machen.

Zum Mittagessen gab es Spaghetti mit Tomatensoße und 300 selbstgemachte Frühlingsrollen, von denen keine übrig blieb, weil sie so gut schmeckten. Die Kinder konnten während der Mittagspause das bisher erlebte diskutieren und sacken lassen.

Gestärkt marschierten die Kinder in Begleitung zur nah gelegenen Pflanzfläche, wo sie vom Förster Herrn Lamneck sowie den Unterstützern Herrn Richers und Herrn Bühl in Empfang genommen wurden. Voller Erwartung lauschten alle den bewegenden Worten des Försters. Herr Lamneck konnte den Kindern sehr viel Wissen mit auf den Weg geben, bevor die 60 Setzlinge gemeinsam behutsam in die Erde gesetzt wurden. Die Kinder trotzten dem matschigen Boden mit Schaufeln, Spaten und Gummistiefeln und konnten mit Unterstützung der Herren alle 60 Buchen- und Stieleichen-Setzlinge einpflanzen. Anschließend wurden die jungen Bäumchen mit Schutzhüllen versehen, die als Fraßschutz gegen Wild dienen. Nachdem alle Pflanzen versorgt waren und ein tosender „Stop Talking, Start Planting“ Schlachtruf über die Pflanzfläche grollte, ging es zurück zum Paul-Gerhardt-Haus.

In einer kurzen Kuchenpause wurde nochmal Energie getankt für die letzten Programmpunkte des Tages. Während eine kleine Gruppe aus 10 Kindern in einem separaten Raum den Abendvortrag für die Eltern vorbereitete, begann für die anderen das Modul „World Café“. Hier bearbeiteten die Kinder die jeweils an vier Stationen gestellten Fragen: „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“ und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“.
Nachdem alle ihre Gedanken und Ideen zu den jeweiligen Fragen niedergeschrieben hatten, ging es an die Arbeit in Schulgruppen. Hier halfen die zuvor gesammelten Ideen den Kindern dabei ihre ersten eigenen Projekte mit ihrer Schule oder Gruppe zu planen: „Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?“

Die Ergebnisse der Arbeit in Schulgruppen wurden, nach der verkürzten Version des Akademie-Vortrags, in der Abendveranstaltung Familie und Freunden präsentiert. Trotz der Aufregung vieler Kinder waren die Ergebnisse toll und wurden mit großem Applaus belohnt. Sogar der Ortsbürgermeister von Dunzweiler, Herr Korst, ließ sich den Abend nicht entgehen und hielt eine kurze Rede.

Nach einem langen ereignisreichen und freudigen Tag erhielten alle 62 Teilnehmer zum Abschluss von der Organisatorin Frau Duangtong endlich ihre Urkunde, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet. Ein spannender Tag ging damit zu Ende. Neben den vielen Erfahrungen und dem gesammelten Wissen nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter ihre Botschafter-Taschen mit vielen Büchern, Informationen sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.

Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für diesen gelungenen Akademie-Tag!

Für mehr Bilder einfach hier klicken

Back