INTO THE WOODS

Open Filteroptions

"Klimatische Irritationen" in Ferropolis

10.09.2009

Dessau-Berlin, 9. September 2009. Die UN-Klimakonferenz in Kopenhagen wirft ihre Schatten voraus. Am 24. September treffen 300 Jugendliche in der Baggerstadt Ferropolis bei Wittenberg zusammen, um die Frage zu diskutieren, wie Klimawandel und Menschenrechte zusammenhängen. Neben Vorträgen und Filmvorführungen zum Thema sind Konzerte von Kapaikos und ClickClickDecker sowie das gemeinsame Gestalten einer Graffiti-Wand und die Formulierung von Botschaften an die UN-Konferenz in Kopenhagen geplant.

Das Event "Klimatische Irritationen" wendet sich an junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren, die mehr zur Problematik des Klimawandels erfahren und selbst aktiv werden möchten. Das Projekt des Kollegs für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung (KMGNE), das durch die Stiftung für Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt und Lotto Sachsen-Anhalt gefördert wird, verfolgt dabei einen interdisziplinären Ansatz. Im Dialog von Umweltschützern, Umweltwissenschaftlern, Politikern, Künstlern und Jugendlichen entstehen sachliche, emotionale, musikalische und bildliche Interpretationen einer zukünftigen Klimagesellschaft.

Im Anschluss wird eine DVD mit Eindrücken und Statements der Veranstaltung produziert, die den Delegationen zur Kopenhagener Klimakonferenz übergeben wird.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen über Martina Zienert: [email protected]

Weitere Informationen und das vollständige Programm unter
www.klimatische-irritationen.org

Pressekontakt:
Anja Abicht
Tel: 0170/4964720
E-mail: [email protected]

Back