INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Eckental greift zum Spaten!

06.04.2019

Obwohl samstags schulfrei ist, waren am  06. April schon früh morgens 80 Kinder auf dem Gelände des  Gymnasium Eckental unterwegs. Das war kein Versehen - Sie hatten einen der begehrten Teilnehmerplätze erhalten und waren auf dem Weg zur Plant-for-the-Planet Akademie.

Keiner wollte am 06. April 2019 den Beginn der Veranstaltung verpassen und so saßen bereits um 9:20 schon die ersten Kinder geduldig auf ihren Stühlen und warteten auf den Beginn der Akademie. Insgesamt kamen 80 Kinder aus über 26 Schulen zum Klimaaktionstag von Plant-for-the-Planet in Eckental. Diese Akademie wurde durch das Engagement von Communico, der Gemeinden Eckental und Markt Heroldsberg, des örtlichen Lions Club, sowie der Raiffaisenbank, des Fördervereins der Schule und die Aschheimer Gärtnerei ermöglicht. Herzlichen Dank! Ein besonderer Dank gilt Bürgermeisterin Dölle, die selber zur Schaufel gegriffen hat, sowie dem Organisationsteam rund um Frau Petsch für die Koordination und tatkräftige Unterstützung vor Ort.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das Moderatoren-Team richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auch schon auf den  Botschafter für Klimagerechtigkeit Linus, der den Vortrag  „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ hielt. Der Eingangsvortrag hatte es in sich: Wie hängen CO2 und der Treibhauseffekt zusammen? Was ist Fotosynthese, die Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit. Gut, dass ein Gleichaltriger diese kniffeligen Themen präsentiert und seinem Publikum die vielen, vielen Fragen beantwortet hat.

Anschließend ging es zum nächsten Programmpunkt, dem Weltspiel. Hierfür wurden die Kinder in sechs Gruppen eingeteilt. In diesen Kleingruppen wurde dann etwas über globale Verteilung und Gerechtigkeit gelernt. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt. Die Kinder ließen es sich am Ende auch nicht nehmen, Luftballons und die Bonbons gerecht unter den Spielfiguren aufzuteilen. Schließlich muss der CO2-Ausstoß und der Wohlstand gerecht verteilt werden – allen Menschen steht das gleiche Recht zu. Danach diskutierten wir in den gleichen Kleingruppen gemeinsam darüber, was einen guten Vortrag eigentlich ausmacht und übten anschließend das Aufbereiten und Präsentieren von kurzen Textpassagen, die die Kinder bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Gegenseitig gaben sie sich dann Tipps, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Zum Mittagessen gab es sehr leckere Pizza Margherita. Satt und zufrieden konnten die Kinder das bisher Erlebte diskutieren und sacken lassen.

Nach der Mittagspause ging es dann bereits ans Buddeln und Graben. 250 Setzlinge warteten bei den Wurzelkindern in Eckenhaid darauf eingepflanzt zu werden.  Zur Pflanzaktion kamen richtige Fachleute -  die den Kindern erklärten, wie genau die der Setzling  eingepflanzt werden muss, damit er gut anwächst. Die Förster hatten außerdem allerhand Spannendes über den Wald und ihren Beruf zu erzählen.

Zurück im Schulgebäude ging es nochmal ans Eingemachte: Während eine kleine Gruppe den Abschlussvortrag für die Eltern vorbereitete, begann für die anderen das Modul „World Café“. Hier bearbeiteten die Kinder die jeweils an vier Stationen gestellten Fragen: „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“ und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“.  Außerdem sammelten die Kids mit Feuereifer Ideen für Aktionen an ihren Schulen. Die Ergebnisse der Arbeit im Weltcafé und die Schulgruppenarbeit wurden nach dem Akademie-Vortrag  in der Abendveranstaltung Familie, Freunden und Lehrern präsentiert. Gemeinsam erzählten sie den Eltern, was wir spannendes den Tag über gemacht und gelernt haben und was wir zukünftig für den Schutz des Klimas machen wollen. Die Erwachsenen waren sehr beeindruckt von den hoch-motivierten Kindern.

Nach einem ereignisreichen und freudigen Tag erhielten alle zum Abschluss endlich ihre Urkunde – sie sind jetzt Botschafter für Klimagerechtigkeit. Neben den vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter ihre Botschafter-Taschen mit vielen Büchern, weiteren Informationen sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause. Wer z.B. nach der Akademie nochmal nachlesen will, wie man am besten damit beginnt, das Klima zu retten, der findet alles in „Baum für Baum“. Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für diesen wunderbaren Akademie-Tag. Es hat uns große Freude bereitet und wir kommen gerne wieder.

Willst Du auch einen Akademietag an Deiner Schule haben oder hast einfach nur eine Frage zu Plant-for-the-Planet? Schreib uns!

Für mehr Bilder der Akademie klicke hier!

 

Back