INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Einzigartige Akademie mit REWE-Lehrlingen in Wien!

18.01.2018

Gegen 8.15 Uhr kamen die ersten Lehrlinge der dritten Klassen der Berufsschule Amalienstraße nach und nach die Stufen zur Merkur Akademie hoch. Kurz darauf war auch schon der gesamte Eingangsbereich inklusive Garderobe gefüllt mit allen 71 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Zukunftsbotschafterakademie und der bevorstehende Tag rund ums Thema Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit konnte beginnen!

Ermöglicht wurde die Akademie durch das Sponsoring und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit REWE Austria Touristik – großen Dank an dieser Stelle an die Mitarbeiter für die hoffentlich noch lange andauernde Kooperation und auch an die Merkur Akademie für die großartige Location und die Hilfsbereitschaft vor Ort!

Nachdem sich alle Lehrlinge im Seminarraum eingefunden hatten, wurde der Akademietag mit den Grußworten von REWE-Vorstand Franz Nebel und REWE Austria Touristik GF Martin Fast eröffnet. Danach folgte der Einführungsvortrag in dem die Zuhörenden über Zusammenhänge zwischen CO2 und dem Treibhauseffekt aufgeklärt wurden, erfuhren welche wichtige Rolle Bäume für unseren Planeten spielen und welche Folgen ein Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur um 2°C haben kann. Außerdem wurde Plant-for-the-Planet vorgestellt und erläutert nach welchen Zielen die Intiative strebt. Der Vortrag endete mit einer grünen Überleitung in die Thematik des Tages: „Nachhaltigkeit“.


Im Anschluss an den Vortrag wurden die Lehrlinge in sechs gleich große Gruppen gesplittet und bekamen die Aufgabe, mit Kreppband die groben Umrisse der sechs Kontinente Afrika, Asien, Australien, Europa, Nordamerika und Südamerika groß am Boden aufzukleben.

Nach der Pause stellte sich jede Gruppe auf den zuvor von ihr aufgeklebten Kontinent und sie bekamen die Aufgabe, sich so neu anzuordnen, wie ihrer Meinung nach die Bevölkerung weltweit auf die Kontinente verteilt ist. Nachdem die Schüler anfingen untereinander zu diskutieren, stellten sie sich neu auf und zeigten sehr gut die globale Verteilung auf. Darauf folgten noch zwei weitere Aufgaben, in denen die Teilnehmer Mustergeldscheine und Luftballons als Symbole für Reichtum/Wohlstand und CO2-Ausstoß so aufteilen sollten, wie es ihrer Vermutung nach auch in der Realität der Fall ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lagen mit ihren Schätzungen bezüglich Bevölkerungs- und Wohlstandsverteilung sehr nah an den Realwerten. Einzig Europa hatten sie, was den Reichtum betrifft, etwas unterschätzt. Den Lehrlingen war klar, dass auf der Erde keinesfalls von Verteilungsgerechtigkeit die Rede sein kann und ihnen wurde erklärt, dass gerade die, die am wenigsten für eine Klimaveränderung können, die sind, die zurzeit am ehesten und stärksten davon betroffen sind.

Anschließend gab es eine kurze Pause, bevor die Gruppenrecherche startete. Danach teilten sich die Anwesenden in acht Gruppen auf und jede Gruppe erhielt den Auftrag zu einem vorgegebenen, ausgesuchten Thema rund um unternehmerische oder persönliche Nachhaltigkeit Recherchen anzustellen und anschließend kurz mittels Flipchart und Stichworten den anderen Gruppen ihre Ergebnisse vorzutragen. Behandelte Themen waren unter anderem Einkauf, Konsum, Mobilität, Wohnen sowie Corporate Social Responsibility.
Durch die Präsentation erfuhren die Lehrlinge wie es sein kann, vor einer teils fremden Zuhörerschaft vorzutragen, was ihnen hoffentlich für die kommende Lehrabschlussprüfung hilfreich sein wird!

Danach wurde das nahrhafte Mittagessen im Foyer der Merkur Akademie aufgetischt. Das leckere, vegetarische Catering umfasste eine klare Gemüsesuppe mit Frittaten, Pasta al Pomodoro, ein cremiges Pilz-Risotto sowie eine breite Auswahl an verschiedenen Salaten. Zum Nachtisch standen Schokomousse, Obst als auch Kaffee und Tee bereit! Lecker!

Im Anschluss ans Mittagessen folgte ein Vortrag der REWE-Nachhaltigkeitsabteilung, um den eigenen Einzelhandelslehrlingen zu zeigen, welches Engagement REWE selbst im Bereich unternehmerische Nachhaltigkeit an den Tag legt. Dabei wurde die Initiative „Blühendes Österreich“, die sich für Biodiversität einsetzt, als auch auf direkte Maßnahmen im Unternehmensalltag eingegangen, wie die Nutzung von 100% Grünstrom in allen Märkten und Lagern, ein. Auf den Vortrag folgte eine kurze Fragerunde.

Der nächste Programmpunkt des Tages war die Ideensammlung. In einem Meinungsaustausch innerhalb der zuvor erwähnten acht Gruppen sollten die Auszubildenden sich überlegen, welche Ideen oder Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit an ihren verschiedenen Arbeitsplätzen noch umgesetzt werden könnten und was bereits stattfindet.
Nach einer kurzen Obst- und Kuchenpause näherten wir uns schließlich dem Ende des Akademie-Tags.

Zum Abschluss des langen und wissensreichen Tags erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließlich jeweils eine personalisierte Urkunde überreicht, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet. Neben hoffentlich vielen neuen Erkenntnissen nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter eine Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause.

 

Plant-for-the-Planet bedankt sich bei REWE Austria für die diese Möglichkeit gemeinsam etwas zu bewirken, insbesondere bei den engagierten Mitarbeitern, die dieses Projekt gestemmt haben und auch bei allen Angestellten der Merkur Akademie, die uns den Tag hindurch bei anfallenden Belangen stets freundlich weitergeholfen haben!

REWE Austria Touristik und die REWE Karriereschiede ließen durchblicken, dass auch für nächstes Jahr, bei vorhandenem Interesse, die Möglichkeit zu einer weiteren Akademie durchaus besteht!

 

Bildhafte Eindrücke der Akademie, findest du hier! UND auf einer Facebook Seite der REWE Group!

 

Hier findest du die nächsten Akademien, auch in deiner Nähe!

 

 

Back