AB IN DEN WALD

Open Filteroptions

300 Bäume für den Haiminger Schulwald

22.11.2018

Am Anfang dieses Monats haben die aktiven Kinder von Haiminger Schule eine Pflanzaktion organisiert. Vielen Dank an Peter für den ausführlichen Bericht. Jetzt können sie aus erster Hand erfahren, wie es bei der Pflanzaktion in Haiming war.

"„Stop talking, start planting!“: Am 08. November war es auch für uns soweit und wir durften endlich zur Tat schreiten und auch unseren Beitrag für ein gesundes Klima leisten. Nachdem wir bereits viel über Treibhauseffekt, Weltklima und den menschlichen Einfluss gehört hatten, konnten wir es kaum erwarten, Teil der großen Bewegung „Plant-for-the-Planet“ zu sein. Das Ziel war hoch gesteckt: 27 Drittklässler, nur ein Vormittag und 300 Bäume? Eine wahre Mammutaufgabe, der wir uns aber gerne stellten.

Um diese Aufgabe zu erfüllen marschierten wir pünktlich zu Unterrichtsbeginn los in die Haiminger Au, wo unser Schulwald entsteht und jedes Jahr um viele Bäume weiter wachsen soll. Nach einem flotten Spaziergang von etwa einer halben Stunde standen wir an unserem Zielort, wo wir bereits erwartet wurden: Viele Erwachsene waren bereit uns zu helfen, darunter unser Bürgermeister, die Baumschule (die uns auch die vielen Bäume zur Verfügung stellte) und der Grundstücksbesitzer, der uns die Fläche für dieses Projekt bereitstellte.

Ausgestattet mit den benötigten Werkzeugen und den vielen Bäumchen ging es in Dreiergruppen ans Werk, jeweils unterstützt von einem erwachsenen Helfer. 200 Linden und 100 Eichen fanden so eine nach der anderen ihren Weg in den Boden der Au, gemeinsam mit dem ein oder anderen Walnussbäumchen. Die Löcher für die Bäume waren schon vorbereitet, so dass die Arbeit schnell von der Hand ging: Wurzeln zuschneiden, Baum in das Loch setzen, mit Erde auffüllen und gründlich festklopfen – und ab zum nächsten Baum, das gleiche Programm noch einmal. In so manchem Loch hatten sich bereits Frösche verkrochen, die wir mit großer Freude aus den Löchern retteten, bevor wir die Bäume hineinsetzten.

Unsere Pause hatten wir uns wohlverdient und so war die Freude natürlich groß, als wir eine Lieferung mit Wurst- und Käsesemmeln, Apfelschorle und Kinderpunsch in Empfang nehmen durften – eine Spende der Gemeinde für die fleißigen Klimaschützer.

Erschöpft nach den vielen gepflanzten Bäumen machten wir uns auf den Heimweg mit dem schönen Gefühl, einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für den Schutz unserer Erde geleistet zu haben. Zum Abschied bekamen wir noch jeder eine Tafel der leckeren „Der Guten Schokolade“ und Walnüsse, mit denen wir auch bei uns zuhause Nussbäume pflanzen können – Plant-for-the-Planet geht also noch weit über die Schule hinaus.

Hoffentlich wachsen unsere noch kleinen Bäumchen schnell heran und lassen unseren Schulwald immer größer werden!"

Hast du Lust die Bäume pflanzen und gegen Klimakriese kampfen? Hier findest du alle Infos.

atrás