AB IN DEN WALD

Open Filteroptions

Cooles Gefühl

20.11.2015

Am Morgen des 14. Novembers trafen sich im Bahlsen Stammhaus in Hannover 27 wissbegierige Kinder, um an der Plant-for-the Planet Akademie teilnehmen zu können. Insgesamt waren 19 Schulen aus Hannover und Umgebung vertreten.

Die Akademie wurde möglich gemacht durch die Bahlsen GmbH & CO Kg. Das Unternehmen, welches stark auf Nachhaltigkeit setzt, ist seit 2013 Partner von Plant-for-the-Planet. Die langjährige Unterstützung der Firma ermöglichte zum erneuten Male einen tollen und spannenden Tag, sowie erstklassige Verpflegung und Räumlichkeiten. Auch das Schulbiologiezentrum Hannover hat erneut maßgeblich zum Gelingen der Akademie beigetragen. Diesmal wurde sogar direkt auf dem Gelände des Schulbiologiezentrums gepflanzt. Ein besonderer Dank geht dabei an die beiden Organisatoren Michael Kloefkorn und Heike Uphoff ohne deren Hilfe die Akademie sowie die Baumpflanzung nicht möglich gewesen wäre.

Gegen 9 Uhr waren alle Teilnehmer eingetroffen. Nach einer Begrüßung durch das junge Moderatorenteam und kurzen Aufwärmspielen, startete der erste Programmpunkt des ereignisreichen Tages mit dem Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ von der bereits ausgebildeten Botschafterin Apolline. Der Vortrag, der bei allen Anwesenden gut ankam,  stellte die internationale Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und die Ursachen und Hintergründe der Klimaproblematik vor. Nach dem Vortrag wurden offene Fragen geklärt und die Kinder gerieten in eine regen Austausch von ersten Eindrücken und Ideen.

Nach einer kleinen Stärkung in Form von belegten Brötchen und einigen kalt gestellten Getränken, ging es weiter zum nächsten Programmpunkt: dem Weltspiel. Beim Weltspiel geht es darum das Verständnis für die Klimaproblematik und die damit einhergehenden Folgen im globalen Kontext zu erkennen. Die Kinder erfuhren, wie ungleich Wohlstand, CO2 Emissionen und die Folgen der Klimakrise verteilt sind. Ihnen wurde bewusst, dass man dagegen dringend etwas unternehmen muss.

Wie sie Ihre Forderungen kommunizieren können, lernten die Kinder beim Rhetoriktraining in Arbeitsgruppen. Die Kinder übten das Präsentieren von kurzen Texten, welche bereits aus dem Eingangsvortrag bekannt  waren. Die wichtigsten Feedback und Vortragsregeln wurden zuvor abgeklärt und  beim Präsentieren angewandt. Der Vormittag bot reichlich Stoff zum Nachdenken. Bei der Mittagspause wurde bei leckerer Pasta mit Tomatensauce noch der ein oder andere Programmpunkt lebhaft diskutiert.  

Nach dem Mittagessen war es dann schließlich soweit: Zeit für die Pflanzaktion.  Die Kinder fuhren mit einem Bus zum naheliegenden Schulbiologie Zentrum Hannover. Nach einer Einweisung  vor Ort konnte es direkt losgehen. Hoch motiviert und gut informiert fingen die Kinder umgehend an die Bäume zu pflanzen. Das Pflanzen bereitete den Kindern sichtlich Spaß. Einige Kinder äußerten ihr gutes Gefühl nach dem Pflanzen: „ Cooles Gefühl mit meinem Freund zusammen 2 Bäume gepflanzt zu haben“ – da kann man nur zustimmen! Insgesamt wurden von den Kindern 6 Birken, 2 Stieleichen & 20 Buchen gepflanzt.

Nach der Rückfahrt ins Stammhaus gab es erst einmal eine Kuchenpause, die sich alle Kinder redlich verdient hatten, ehe es dann zum World Café und zur Vorbereitung des Abendvortrages überging.  Während eine Hälfte der Kinder sich um die Vorbereitung des Abendvortrages kümmerte,  entwickelte die andere Hälfte zunächst Ansätze wie man die Idee von Plant-for-the-Planet bspw. in den Medien oder im Freundeskreis verbreiten könnte und erarbeitete dann konkrete Vorschläge was sie in den eigenen Schulen tun könnten.

Dann trafen auch schon die ersten Verwandten für die Abschlussveranstaltung ein. Die Aufregung der Kinder stieg, doch der tosende Applaus zeigte deutlich: Der Abendvortrag und die anschließenden Präsentation der Schulprojekte stießen auf große Begeisterung bei Eltern, Verwandten und Freunden. Zum Höhepunkt des Tages erhielten allen 29 Kinder von den Auszubildenden von Bhalsen ihre Urkunden. Hiermit waren auch sie Botschafter für Klimagerechtigkeit - jetzt kann es losgehen! Mit neuem Wissen, vielen Ideen in den Köpfen und auch einer Botschafter-Tasche gefüllt mit Büchern und einer Tafel „Die Gute Schokolade“ ging es nach einem ereignisreichen Tag nach Hause.

atrás